RegionPur


Zur Aktualisierung F5 drücken

Fotos zum Vergrößern!

17.02.2020

StadtBus fährt Karneval länger – Öffnungszeiten im Stadtbad und Tannenbusch

Am Altweiber-Donnerstag und am Rosenmontag fahren die NachtExpress-Linien NE1, NE2 und NE3 des StadtBusses Dormagen länger, d.h. wie am Wochenende. Die letzten Busse starten auch in diesen beiden Nächten (20.02./23.02. und 24.02./25.02.) am Bahnhof Dormagen gegen 2.30 Uhr und erreichen ihre Endpunkte in den Stadtteilen gegen 3.00 Uhr. Entsprechendes gilt für die AnrufLinienTaxis ALT4 Nie-venheim Bf – Neusser Str. – Broich und ALT3 Hackenbroich – Hackhausen. Ansonsten gilt auch an den tollen Tagen der reguläre StadtBus-Fahrplan.

Die StadtBus-Gesellschaft empfiehlt, sich im Vorverkauf mit den preiswerteren 4er-Tickets zu versorgen. Eine Fahrt innerhalb des Stadtgebietes Dormagen kostet dann nur 2,68 € gegenüber 2,80 € beim Ein-zelfahrschein. Eine Einzelfahrt nach Köln (VRS-Preisstufe 2b) kostet 4,00 €.

Möchte man zu mehreren Personen ins närrische Vergnügen, bietet sich der Kauf von Gruppenfahrschei-nen an: Ein 24h-Ticket 5 Personen VRS-Preisstufe 2b (Köln) kostet 16,90 € und es dürfen max. 5 Per-sonen damit fahren. Ein besonderes Angebot bietet der VRS für die närrischen Tage im Onlineshop an: Mit dem 24h-Ticket 1 Person VRS-Preisstufe 5 können Fahrgäste für nur 25,90 € an allen Karnevalsta-gen fahren. Entwertet wird dieses Ticket nur einmal bei Fahrtantritt (frühestens Weiberfastnacht) und gilt dann bis Veilchendienstag Betriebsschluss. Diese Karten gelten im gesamten VRS-Netz, selbstverständlich auch in den S-Bahnen und in den RegionalExpress-Zügen und schließen die Fahrt im StadtBus ein.

Ein 24h-Ticket 5 Personen der VRR-Preisstufe B (Neuss/Düsseldorf) kostet 30,70 €. Für kleinere Grup-pen bietet der VRR das 24h-Ticket 2 Personen für 18,70 €, das 24h-Ticket für 3 Personen für 22,70 € und das 24h-Ticket 4 Personen für 26,70 € an. Entwertet werden die Gruppentickets nur einmal bei Fahrtantritt und gelten dann 24 Stunden.

Allerdings sollte man sich rechtzeitig die 4er-Tickets und Gruppenfahrscheine im Vorverkauf bei den örtlichen Verkaufsstellen in den Stadtteilen oder im StadtBus-KundenCenter am Bahnhof Dormagen besorgen. Letzteres schließt an Altweiber um 11.11 Uhr und bleibt Rosenmontag geschlossen. Am Frei-tag, 21. Februar, ist von 7 bis 18 Uhr geöffnet, am Samstag, 22. Februar, von 8-12 Uhr.

Das Stadtbad Sammys schließt an Altweiber um 14.00 Uhr, Rosenmontag bleibt das Stadtbad geschlos-sen. An den übrigen närrischen Tagen gelten die üblichen Öffnungszeiten.

Der Tannenbusch ist durchgängig zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.


Pressemitteilung Stadtbus Dormagen

____________________________________________________________________________________________________________________________

17.02.2020

Vollsperrung der Mülheimer Brücke
Umleitung für Kfz-Verkehr in der Nacht zu Dienstag, 18. Februar 2020, 1 bis 3 Uhr

Im Zuge der Gesamtinstandsetzung der Mülheimer Brücke erfolgt am Dienstag, 18. Februar 2020, von 1 bis 3 Uhr eine nächtliche Vollsperrung der Mülheimer Brücke für den motorisierten Verkehr. Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung über die Zoobrücke wird eingerichtet.

Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau nutzt die nächtliche Betriebspause der KVB, um Montagearbeiten zur Errichtung der KVB-Mastbrücke durchzuführen. Hierbei wird das Rohr für die provisorische Rohrbrücke über der gesamten Breite der Deichbrücke eingehoben.

Parallel zu der nächtlichen Vollsperrung für den motorisierten Verkehr ist der Fuß- und Radverkehr auf der Brücke im Bereich der Baumaßnahme unmittelbar während des Einhebens des Rohres voraussichtlich für etwa 30 Minuten gesperrt. Ein Auf- und Abgang zur Mülheimer Brücke ist während dieser Zeit linksrheinisch nur über den nördlichen Treppenzugang möglich, nicht über die Rampe.

Die aktuelle Sperrung des Geh- und Radweges unterhalb der Deichbrücke und die dafür eingerichtete Umleitung über den dafür angelegten asphaltierten Weg werden bis Donnerstag, 20. Februar 2020, verlängert. Für die Montagearbeiten der provisorischen Rohrbrücke werden die Flächen weiterhin benötigt.


Pressemitteilung der Stadt Köln

Seitenanfang
________________________________________________________________________________________________________