The same procedure as every year
Letzte Tour für Trainerinnen des KGI-Jugendtanzcorps
Fotos zum Vergrößern!

Köln-Worringen/Rodenkirchen
„The same procedure as every year“, nicht ganz, denn dieses Mal war es die letzte Tour mit dem  Jugendtanzcorps der KG Immerfroh 1902 e. V. für die beiden Trainerinnen Sandra Augstein und Tina Drescher. Beide werden nach der Session ihre Trainerposten beim Jugendtanzcorps niederlegen. Tina wird sich eine Auszeit gönnen und Sandra wird sich ihrer neuen Aufgabe als Trainerin des Traditionstanzcorps der KG Immerfroh widmen.

Zunächst stand jedoch die Tour mit dem Jugendtanzcorps auf dem Programm. So setzte sich die Truppe (14 Jugendliche und 3 Betreuer) im eigens für die Tour bei den Pfadfindern geliehenen Bus nachmittags Richtung Rodenkirchen in Bewegung. Ziel war das Geländer der Wassersport-Vereinigung Köln e.V., welches idyllisch am Ufer von Vater Rhein liegt.
Nach der Ankunft in Rodenkirchen wurden erstmal die Zelte aufgebaut und die Gastgeber begrüßt, mit denen die KG Immerfroh bereits über viele Jahre hinweg ein freundschaftliches Verhältnis pflegt. Nach dem Aufbau und dem häuslichen Einrichten in den Zelten gab es erstmal eine Pizza zur Stärkung. Anschließend war Kreativität und Geschick gefragt. Die Trainerinnen hatten kleine Vogelhäuser, Schatztruhen und Stifteboxen aus Holz besorgt, die nach Belieben bemalt und beklebt werden konnten. Bis in die Nacht hinein wurde mit viel Spaß an den Kunstwerken gearbeitet.

Feuerwerk

Feuerwerk

Frühstück

Zeltplatz

Am nächsten Morgen ging es nach einen gemeinsamen Frühstück zum Schwimmen in das Familienbad „De Bütt“ nach Hürth. Zu diesem Ausflug kamen die neuen Trainerinnen Simone Schweers, Jana Grubusch und Melina Zetzmann zu Besuch. So konnte die Gelegenheit genutzt werden, um sich noch ein wenig besser kennen zu lernen und auf die gemeinsame Zeit einzustimmen. Zur Freude aller Anwesenden spendierte Claudia Jeschar, Mitglied der KG Immerfroh, eine Runde Eis für alle. Dies wurde dankend angenommen.
Gegen 16:00 Uhr ging es dann zurück zum Zeltplatz. Dort wurde dann gemeinsam gegrillt. Das Jugendtanzcorps konnte sich hierbei über eine großzügige Spende der Metzgerei Stürmer in Form von delikaten Grillwürstchen freuen. Hinzu kamen Salatspenden der zukünftigen Trainerinnen. Am späteren Abend konnte man sich im Schein des Lagerfeuers austauschen, Marshmallows rösten oder noch etwas basteln. Der schöne Abend wurde dann noch abgerundet, als das Jugendtanzcorps und die anwesenden Betreuer durch ein sehr schönes Feuerwerk, anlässlich einer benachbarten Party, überrascht wurden.

Da alles Schöne auch einmal vorbei geht, wurde am Sonntag nach dem gemeinsamen Frühstück alles eingepackt und die Zelte abgebaut. Es wurde Abschied vom Gastgeber genommen und gegen 13:00 Uhr traf das Jugendtanzcorps wieder in Worringen ein.
Trotz oder gerade wegen einiger sehr müder, aber zufriedener Gesichter am Sonntag, kann das Jugendtanzcorps auf ein gelungenes Wochenende zurück blicken. Das Jugendtanzcorps und die KG Immerfroh bedanken sich bei allen Sponsoren, Unterstützern und Betreuern, ohne die eine Durchführung dieser Veranstaltung in dieser Form nicht möglich wäre.


WorringenPur.de/09.07.2018
Bericht: Tina Drescher/Tobias Esser
Fotos: Tina Drescher
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski